Süßwarentechnologe/in

Die Ausbildung dauert 3 Jahre mit je 12 Wochen Unterricht. Die 12 Wochen sind in 3 Ausbildungsblöcke unterteilt. In diesen Unterrichtsblöcken haben die Auszubildenden ganztägig Unterricht und Praktika. Sie wohnen in dieser Zeit im kollegeigenen Berufsinternat.

Die Ausbildung, mit der ein zukunftsorientiertes Berufsprofil vermittelt wird, endet mit einer theoretischen Kenntnisprüfung sowie einer praktischen Fertigkeitsprüfung.

Die zu erlernenden Kompetenzen werden in Fächern vermittelt, deren Inhalte speziellen Lernfeldern zugeordnet werden. Es gibt so genannte Bündelungsfächer:

  • Süßwarenherstellung
  • Technische Produktions- und Prozessführung
  • Qualitätssicherung

Vertieft wird das Fach Süßwarenherstellung durch mehrstündige Praktika in den kollegeigenen Praxisräumen. Darüber hinaus bringen auch die Fächer Wirtschafts- und Sozialkunde, Deutsch, Englisch und Religion ihre Inhalte in die speziellen Lernfelder ein. Ebenso ist das Fach Sport zu belegen.

Die o. a. Lernfelder gliedern sich für alle Auszubildenden folgendermaßen über drei Ausbildungsjahre:

Erstes Ausbildungsjahr

  1. Ausbildungsbetrieb präsentieren
  2. Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe prüfen und beurteilen
  3. Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe lagern
  4. Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe vorbehandeln

Zweites Ausbildungsjahr

  1. Grundmassen, Teige und Halbfabrikate herstellen
  2. Süßwaren verpacken
  3. Bonbons und Zuckerwaren herstellen
  4. Feine Backwaren und Knabberartikel herstellen

Drittes Ausbildungsjahr

  1. Schokoladewaren und Konfekt herstellen
  2. Speiseeis herstellen
  3. Qualität von Süßwaren sichern
  4. Süßwarenprodukte entwickeln

Die Abschlussprüfung besteht aus den Prüfungsbereichen:

  • Produktion von Süßwaren
  • Süßwarentechnologie
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

Die praktische Fertigkeitsprüfung wird in einem der folgenden Wahlbereiche stattfinden:

  • Herstellen von Schokoladewaren- und Konfekt
  • Herstellung von Bonbons und Zuckerwaren
  • Herstellung von Feinen Backwaren
  • Herstellung von Knabberartikeln
  • Herstellung von Speiseeis

Die Prüfungen werden jeweils unter der Aufsicht der Bergischen IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid durchgeführt und finden in den Räumen der ZDS statt.

Das schreibt die Presse über den Beruf „Süßwarentechnologe/Süßwarentechnologin“:

  • RP online
  • Kölnische Rundschau
  • Nordkurier

Der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) bietet auf seiner Website eine Ausbildungsplatzbörse, in der die jeweils aktuellen Angebote aufgeführt sind.

Bitte klicken Sie hier, um zur Ausbildungsbörse zu gelangen.

Folgende Mitgliedsunternehmen bieten aktuell Ausbildungsplätze an:

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH

JR Die Schokoladenfabrik GmbH